Laternenumzug und Martinsspiel

02. Oktober 2017

Am Abend des Martinstag treffen sich die Kinder mit ihren Eltern im Parzival-Schulzentrum. Die Laternen, die mit den Lehrern, Kindern oder Eltern gefertigt wurden, werden an die Kindern ausgegeben. Dann beginnt der Laternenumzug und wir ziehen durch die Felder. Beim Laufen werden viele Lieder gesungen. Am Ende treffen wir uns im Festsaal zum Sankt Martins Spiel und singen gemeinsam, bevor wir wieder auseinandergehen.

Am Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ wird deutlich, was uns dieser Tag bedeutet. „Hoch oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir.“ Wir fangen das Sternenlicht, das das Universum ausfüllt, ein und tragen es in uns. Dieses Licht gibt uns Kraft, in der zunehmend dunkler werdenden Zeit zu bestehen. Nach Michaeli ist dies ein weiteres Lichterfest und stärkt nicht nur unsere Kinder.
Das Bild des leuchtenden Sterns, den wir in unser Herz einschließen, begegnet den Kindern immer wieder …..

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.