Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ)

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (ehemals Schule für Erziehungshilfe)

Pädagogisches Konzept

SeelenpflegebedürftigeEine gemeinsame Unterrichtung von Schülern mit Erziehungsschwierigkeiten und Lernbehinderungen in einem Klassenverband von etwa 12 bis 15 Schülern wird als ein „therapeutisches Angebot“ verstanden, da sich die Schüler mit ihren unterschiedlichen Stärken, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Begabungen harmonisch ergänzen und ihre Schwierigkeiten damit z.T. selbstregulierend ausgleichen können.

Der gemeinsame Unterricht wird auf der Grundlage des Lehrplans für eine Waldorfschule zur Unterrichtung von Kindern mit unterschiedlichem Förderbedarf  so gestaltet sein, dass jeder Schüler gemäß seiner individuellen Entwicklung, seinen persönlichen Fähig- und Fertigkeiten die entsprechenden Inhalte aufnehmen kann. Die Schulen umfassen im Endausbau   die Klassen 1- 9. Neben den therapeutischen Angeboten, erhalten die Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt Lernen eine individuelle Unterstützungsmaßnahme.