Karl Stockmeyer Schule

ÜbersichtsbildDie Schulzeit der Waldorfschule beträgt 12 Jahre. Am Ende des 12.Jahres erwirbt jeder Schüler den Abschluss der Waldorfschule. Dieser dokumentiert in Form eines Textzeugnisses und eines Abschlussportfolios den individuellen Entwicklungs- und Leistungsstand. Dazu gehören die Leistungen der einzelnen Fächer, aber auch das große Theaterstück, das sogenannte Klassenspiel der 12.Klasse, die Jahresarbeit als Themenbezogene Projektarbeit,die der Schulgemeinschaft präsentiert wird, und der künstlerische Abschluss. In einer 13.Klasse werden Schülerinnen und Schüler auf die höheren Abschlüsse vorbereitet.

Wenn auch die Förderung der Veranlagung jedes einzelnen Menschen im Mittelpunkt steht, so geht doch die Entwicklung des deutschen Schulwesens zu immer stärker reglementierten Schulabschlüssen nicht an der Waldorfschule vorbei.

Analog zu den staatlichen Abschlüssen werden an der Karl Stockmeyer Schule folgende staatliche Abschlüsse angeboten:

  • Hauptschulabschluss/Werkrealschulabschluss

  • Realschulabschluss

  • Hochschulreife(Abitur)

Ausserschulische Angebote

  • Gesunde Ernährung:
    Mittagessen an der Schule

  • Das Elternhaus entlasten:
    Hausaufgabenbetreuung

  • Spiel,Freizeit,Bewegung:
    Freizeitangebote