Notfallpädagogik

Weiterführende Literatur

Weiterfuehrende Literatur

Handbuch Notfallpsychologie und Traumabewältigung. Grundlagen, Interventionen, Versorgungsstandards. Wien.
Hausmann, C. (2005)
Einführung in die Psychotraumatologie. Wien.
Hausmann, C. (2006)
Trauma: Ungelöste Folgen erkennen, überwinden und an ihnen wachsen.
Reddemann, L., Dehner-Rau, C. (2004)
Kinder und Trauma.
Eckardt, J. J. (2005)
Psychotraumatologie des Kindesalters. Göttingen.
Landolt, M. A. (2004)
Traumatisierte Kinder. Berlin.
May, A., Remus, N. (2003)
Wenn sich das Unbeschreibliche ereignet. Waldorfpädagogik als Notfallpädagogik im Umgang mit psychotraumatisierten Kindern und Jugendlichen. In: Schiller, H. (2008): Wirklichkeit und Idee. Stuttgart.
Ruf, B. (2008a)
Sprechstunde Psychotherapie. Krisen-Krankheiten an Leib und Seele. Wege zur Bewältigung. Stuttgart.
Treichler, M. (1993a)
Kinder in Notfällen. Psychische Erste Hilfe und Nachsorge.
Karutz, H., Lagossa, F. (2008)
Erste Hilfe für traumatisierte Kinder. Düsseldorf
Krüger, A. (2007)
Neue Wege aus dem Trauma. Erste Hilfe bei schweren seelischen Belastungen. Düsseldorf.
Fischer, G. (2006)
Und nichts wird fortan sein wie bisher. Die Folgen traumatischer Kindheitserfahrungen für die weitere Hirnentwicklung. In: PAN, Pflege- und Adoptionsfamilien NRW e.V. (Hg): Traumatisierte Kinder in Pflege- und Adoptivfamilien. Ratingen.Kalmanowitz Debra, Bobby Lloyd: Art Therapy and Political Violence. Routledge London New York.
Hüther, G. (2002)
Imagination als heilsame Kraft. München.
Reddemann, L. (2001)
Traumatherapie mit Kindern. Göttingen.
Landolt, M. A. (2006)
Verwundete Kinderseelen heilen. Wie Kinder und Jugendliche traumatische Erlebnisse überwinden können. München.
Levine, P. A., Kline, M. (2005)
Traumatisierte Kinder. Pädagogische und therapeutische Möglichkeiten der Intervention. Berlin.
May, A. (2003)
Traumatherapie mit Kindern. München
Weinberg, D. (2005)

2015_10_31 Flucht Trauma Schule

2015_11_01 Schule als Schutzzentrum 3Die bedrohte KindheitI_Psychotraumatologie_RüttlihubelbadIII_NFP Frühintervention